--------------------------------------------------------------------------------
Baseball - Zur Geschichte des Sports
--------------------------------------------------------------------------------

Baseball – Ursprung und Entwicklung

Die Wurzeln des Baseballsports liegen wahrscheinlich in der ägyptischen Antike. Man fand ein über 2000 Jahre altes Mosaik, das eine dem Baseball ähnliche Spielszene zeigt. Seit etwa Mitte des 19. Jahrhunderts ist Baseball amerikanischer Nationalsport. Europäische Einwanderer brachten die direkten Vorläufer, aus denen es sich entwickelte, nach Amerika: den alten deutschen Schlagball, der aber heute keine Aktualität mehr hat, und das englische Cricket. Schon 1830 gab es verschiedene Organisationen die Baseball spielten. Abgewandelte Cricketregeln erschienen 1834 erstmals als Baseball. 1845 wurden dann vom New Yorker Knickerbocker Club (Alexander Cartwright) komplette Spielregeln aufgestellt, die grundsätzlich heute noch gültig sind. Baseball verbreitete sich bald in allen Volksschichten, aber auch das professionelle Spiel gewann immer mehr an Boden. Heute sind die beiden amerikanischen "Major Leagues" - die National League und die American League – tonangebend in der ganzen Baseball-Welt.

 

Baseballregeln

Baseball ist eine der populärsten Sportarten überhaupt: Dynamik, Vielseitigkeit und Spannung begeistern 210 Millionen Aktive weltweit, ob im Park, auf der Wiese oder in ausverkauften Stadien. In Europa hingegen hat sich das Spiel noch nicht durchgesetzt; Baseball ist nämlich "anders". Wir wollen Versuchen, die Regeln hier kurz zu erklären. Aber keine Angst, was hier kompliziert erscheint, löst sich beim ersten Zusehen spielerisch auf.

9 Spieler
Beim Baseball spielen zwei Mannschaften mit 9 Spielern gegeneinander und wechseln jedes Halb-Inning zwischen Angriff und Verteidigung. Ein Inning ist eines von neun Spielteilen, in dem wie gesagt jede Mannschaft einmal angreift und einmal verteidigt.
Die verteidigende Mannschaft nimmt mit allen 9 Spielern am Feld verteilt Aufstellung. Wobei der Catcher (Fänger) und der Pitcher (Werfer) Sonder-Stellungen inne haben. Der Catcher ist hinter der Homebase positioniert, der Pitcher wirft die Bälle aus dem Kreis in der Mitte des Feldes zum Catcher.
Die anderen 7 Feldspieler verteilen sich möglichst flächendeckend am Feld, wobei bei jedem Base ein Spieler steht (Baseman), die anderen dazwischen und dahinter.
Die angreifende Mannschaft besteht vorerst nur aus einem Mann, nämlich dem Schlagmann (Batter). Dieser muß nun versuchen, den vom Pitcher geworfenen Ball so weit wie möglich in das Feld zu schlagen und danach zuerst zum ersten Base und wenn möglich weiter zu laufen.
Einen nicht regulär geworfenen Ball (außerhalb der "Strike-Zone") muß der Batter nicht schlagen, dies heißt dann Ball. Schwingt er aber trotzdem danach und trifft den Ball nicht heißt das Strike. Wenn der Ball regulär ist und der Batter schwingt nicht, weil er glaubt der Ball wäre außerhalb der Strike-Zone, dann ist dies ebenfalls ein Strike.
Der Batter ist nach dem 3. Strike ausgeschieden und muß dem nächsten Spieler seiner Mannschaft Platz machen, hingegen kann sich der Pitcher 4 Balls leisten, bevor der Batter ohne Schlag seelenruhig auf das 1st Base gehen kann    ( = Walk ).
Trifft nun der Batter einen Ball und schlägt ihn ins Feld, so muß er versuchen die erste Base zu erreichen, bevor die verteidigende Mannschaft den Ball zu ihrem Mann auf der ersten Base werfen kann. Der Batter wird nun also zum Läufer (Runner). Schafft es der Läufer die Base vor dem Ball zu erreichen, kann er dort stehenbleiben, schafft er es nicht, scheidet er aus ( er ist out ). Hat er den Ball so weit weggeschlagen, daß die Verteidigung länger braucht den Ball zurückzuspielen, kann der Runner auch versuchen zur zweiten Base oder noch weiter zu laufen
Wir der Ball von der Verteidigung allerdings direkt aus der Luft gefangen wird ( Fly out), ist der Runner auf jeden Fall out.

Punkten
Falls ein Spieler nach dem Schlagen auf die 1st Base kommt, bleibt er vorerst dort stehen. Der nächste Spieler kommt zum Schlagen. Schlägt dieser wiederum den Ball ins Feld, läuft er Richtung 1st Base, während der auf der 1st Base stehende Spieler Richtung 2nd Base läuft. Ziel ist es, über die Bases wieder auf die Homebase (=Ausgangspunkt) zurückzukehren. Erst dann wird ein Punkt gezählt (Run). Dies muß aber geschehen, bevor 3 Spieler out sind. Wenn der 3. Spieler auf irgendeine oben erwähnte Art out ist, wechseln die Mannschaften die Positionen und die angreifende Mannschaft verteilt sich am Feld. Die bisher verteidigende Mannschaft übernimmt das Schlagen, solange, bis wiederum 3 ihrer Spieler out sind. Wer nach 9 Innings die meisten Punkte "erlaufen" hat, gewinnt.

Das Baseballfeld